2012 – Gerhart R. Baum, Bernd Wagner

Arnold-Freymuth-Preis 2012

Die Jury der Arnold-Freymuth-Gesellschaft hat am 25. Mai in Hamm beschlossen, im Jahr 2012 den Arnold-Freymuth-Preis an zwei Personen zu vergeben:
an Gerhart Rudolf Baum (80) und Bernd Wagner (57).

Gerhart R. Baum

Die Jury hat Gerhart R. Baum ausgewählt, weil er in seinem gesamten Leben für den Erhalt der freiheitlichen Werteordnung des Grundgesetzes eingetreten ist. Von 1972 – 1978 war er parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium des Inneren, anschließend Bundesminister des Inneren in der sozial-liberalen Bundesregierung bis 1982. Dort erkannte er frühzeitig die Bedeutung des Datenschutzes zur Sicherung der Informationsfreiheit. Er trug zur Liberalisierung des sog. Radikalenerlasses bei. Trotz der damals notwendigen Bekämpfung des Terrors der RAF warnte er davor, zugunsten eines Sicherheitsstaates Freiheitsrechte einzuschränken. Nach dem Bruch der sozial-liberalen Koalition setzt er sich weltweit für die Einhaltung der Menschenrechte ein. U.a. war er für die Vereinten Nationen Sonderbeauftragter für Menschenrechte im Sudan. Trotz seines fortgeschrittenen Lebensalters ist er als Opferanwalt tätig und berät osteuropäischer Regierungen in Fragen der Menschenrechte.

Mehr Information zu Gerhart R. Baum:

www.gerhart-baum.de

 

Bernd Wagner


Foto: © Raimond Spekking / CC-BY-SA-4.0 (via Wikimedia Commons)

Bernd Wagner soll wegen seines selbstlosen Engagements im Kampf gegen Rechtsradikalismus und fremdenfeindliche Gewalt ausgezeichnet werden. er war wissenschaftlicher Mitarbeiter im Mobilen Beratungsteam Brandenburg (MBT) der Regionalen Arbeitsstellen für Ausländerfragen, Jugendarbeit und Schule (RAA) Brandenburg. Er ist Initiator der Organisation Exit, die seit Jahren rechtsradikale Jugendliche darin unterstützt, aus der Szene auszusteigen. Wagners Studien zum Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit finden auch international Beachtung. Sie decken auf wie Ideologien die Freiheit und die Würde des einzelnen Menschen abwerten.

Mehr Information zu Bernd Wagner:

de.wikipedia.org/wiki/Bernd_Wagner_(Kriminalist)